neurologie

Formen der Demenz

Es gibt nicht nicht die Demenz, sondern zahlreiche Erkrankungen, die im Laufe der Zeit zu einem Verlust von geistigen Fähigkeiten führen können.

Am bekanntesten ist sicherlich die

Alzheimerkrankheit

(auch Alzheimerdemenz oder Demenz vom Alzheimertyp (DAT) genannt) Sie ist auch die mit Abstand häufigste Form. Sie betrifft hauptsächlich Menschen im höheren Lebensalter, es können aber seltener auch jüngere Menschen daran erkranken. Im Vordergrund steht bei der Alzheimererkrankung die Gedächtnisstörung. Es kommt also zu einer Vergesslichkeit. Betroffen ist primär nicht das Abrufen von Erinnerungen, sondern das Einspeichern neuer Gedächtnisinhalte.  Die Betroffenen sind also gut in der Lage Erlebnisse aus ihrem früheren Leben wiederzugeben, merken sich aber schlecht, was gestern gestern geschehen ist.

Hier finden Sie eine Liste typischer Symptome, wie sich diese Vergesslichkeit im Alltag auswirkt.

    Die/Der Betroffene vergisst Abmachungen
    Dinge werden doppelt oder gar nicht eingekauft
    Sie oder er erzählen oft mehrmals dasselbe
    Sie oder er verlegt häufig Dinge
    Bücher werden nicht mehr zu Ende gelesen

Atypische Demenzerkrankungen

Neben der Alzheimererkrankung gibt es noch andere Erkrankungen, die zu einer Demenz führen, wobei die Symptome oft sehr verschieden sind. Eine Unterscheidung ist wichtig, da sie die Behandlung und den weiteren Verlauf sehr unterschiedlich sind:

Die frontotemporale Demenz

Bei dieser Erkrankung, die meist jüngere Patienten betrifft als die Alzheimererkrankung ist die Merkfähigkeit oft gut erhalten. Bei diesen Erkrankungen kommt es stattdessen primär entweder zu einer Veränderung des Verhaltens oder aber zu einer Sprachstörung. Da diese Erkrankung sehr verschiedene Formen aufweisen kann und insgesamt nicht sehr häufig ist, wird sie häufig erst spät erkannt. Ich beschäftige mich seit meinem Forschungsaufenthalt in Cambridge intensiv mit der fronttemporalen Demenz. (siehe auch Die frontotemporale Demenz – Wo erfährt man Genaues? )

Die Lewy Körperchen Erkrankung

Die Lewy Körperchen sind die pathologischen Veränderungen, die wir bei Parkinsonerkrankunen finden. Manchmal kommt es bei Pat. mit Parkinson zu einer Demenz. Dieselbe Form von Demenz findet man gelegentlich aber auch ohne die üblichen Parkinsonsymptome. Dann spricht man von einer Lewy Körperchen Demenz.