Dr. Josef Spatt
Dr. Josef Spatt

Ihr Facharzt für Neurologie und Psychiatrie in Wien

Termin

Kann ich Epilepsiemedikament absetzen? – App hilft bei der Entscheidung

Wenn ein Mensch, der an epileptischen Anfällen gelitten hat, durch Einnahme eines Medikamentes nun schon länger anfallsfrei ist, stellt er sich oft die Frage:

Epilepsiemedikament weiternehmen oder absetzen?

Auf der einen Seite ist es nicht sinnvoll, ein Medikament Jahre zu sich zu nehmen, das eventuell gar nicht mehr notwendig ist. Andererseits droht die Gefahr, dass nach dem Absetzen die Anfälle zurückkehren. Bei der Entscheidung gilt es jedenfalls viele Aspekte abzuwägen. Diese Risiko für eine Wiederkehr der Anfälle hängt von zahlreichen Faktoren ab. 2017 erschien nun ein Artikel, der das diesbezügliche Wissen aus vielen Untersuchungen zusammenfasst (eine sogenannte Metaanalyse) (Lamberink et al. Lancet Neurol. 2017 Jul;16(7):523-531.)

Eine App hilft bei der Entscheidung

Darüber hinaus haben die Autoren eine App entwickelt, mit deren Hilfe der Neurologe für jeden Patienten ein individuelles Risiko für das Wiederauftreten von Anfällen berechnen kann.

Das Resultat dieser Berechnung bietet dann eine ausgezeichnete gut fundierte Grundlage für die Entscheidung, ob ein Absetzversuch gewagt oder die Therapie doch weitergeführt werden soll.

Entscheidung im Gespräch mit dem Neurologen

Diese Entscheidung sollten auf jeden Fall Patient und Neurologe in einem gemeinsamen Gespräch treffen. Auf keinen Fall sollte ein Anfallsmedikament ohne Rücksprache mit dem Neurologen abgesetzt werden. Jedenfalls ist diese App im Gegensatz zu vielen anderen Anwendungen eine sinnvolle Hilfestellung für eine auf Evidenz gestützte individualisierte Behandlungsstrategie.

Mehr Beiträge:

Donauuniversität Krems -Universitätslehrgang für Neurorehabilitation

Neurorehabilitation an der Donauuniversität Krems

Seit vielen Jahren unterrichte ich nun schon regelmäßig an der Donauuniversität Krems in den Masterlehrgängen „Neurorehabilitation“ und „Ergotherapieforschung“ sowie seit 2019 auch „Neurokognition und Soziale Kompetenz“. Wer besucht diese Lehrgänge?

Warum Demenz-Erkrankungen abklären?

Manchmal hört man, dass eine genauere Diagnostik bei Verdacht auf Demenz-Erkrankungen nicht sinnvoll sei, weil man bei Demenzdiagnose keine Heilung erzielen könne. Solch eine negative Einstellung ist jedoch ganz und

Rehabilitation nach Schlaganfall

Etwa 20.000 Österreicher erleiden jährlich einen Schlaganfall. Rund zwei Drittel der Patienten leiden anschließend an Funktionseinschränkungen. Viele benötigen fremde Hilfe. Ziel einer Rehabilitationsbehandlung ist die Verbesserung oder sogar Rückbildung der

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right