Dr. Josef Spatt
Dr. Josef Spatt

Ihr Facharzt für Neurologie und Psychiatrie in Wien

Termin

Das Mutterkraut bei Migräne

Das Mutterkraut ist ein mit den Crysanthemen und Gänseblümchen verwandte Pflanze. Wegen ihres Aussehens nennt man sie auch falsche Kamille.

Geschichte

Schon seit Jahrhunderten wird die Pflanze in der Naturheilkunde verwendet. Den Namen hat sie, weil sie wehenauslösend wirken soll. Mit den vor allem früher häufig in der Migränebehandlung eingesetzten Mutterkornalkaloiden besteht kein näherer Zusammenhang.

Das Mutterkraut bei Migräne

Das Mutterkraut wird seit langem auch gegen Kopfschmerzen eingenommen. In einer Studie konnten Diener und Mitarbeiter einen günstigen Einfluß der regelmäßigen Einnahme einer Präparation von Mutterkraut (auf englisch feverfew) auf die Häufigkeit von Migräneattacken nachweisen. (Diener HC, Pfaffenrath V, Schnitker J, Friede M, Henneicke-von Zepelin HH: Efficacy and safety of 6.25 mg t.i.d. feverfew CO2-extract (MIG-99) in migraine prevention – a randomized, double-blind, multicentre, placebo-controlled study. Cephalalgia Nov. 2005, Jahrgang 25, Heft 11, S. 1031–1041.) Es gab nur wenige Nebenwirkungen.
Andere Studien haben aber keinen Effekt ergeben, sodass man derzeit nicht von einem endgültigen Beweis der Wirksamkeit ausgehen kann. Schwangere sollten wegen des beschriebenen wehenauslösenden Effekts jedenfalls keine Mutterkrautpräparate einnehmen.

Mehr Beiträge:

Parkinson Selbsthilfe Wien

Allen ParkinsonpatientInnen und Ihren Angehörigen möchte ich die Wiener Parkinson Selbsthilfe ans Herz legen. Ihr Motto: Wir sind ein Verein für Parkinson Betroffene und Angehörige, der es sich zum Ziel

Demenz früh erkennen!

Demenzerkrankungen, insbesondere auch die häufige Alzheimerdemenz sollte man so früh wie möglich erkennen! Ein leicht verständlichen Artikel über diese Thema finden Sie  unter Demenzerkrankungen. Er entstand aus einem Interview, das ich der

Kopfschmerz-Kalender

Ich empfehle allen PatientInnen mit chronischen Kopfschmerzen (siehe auch Zur Migräne) das regelmäßige Führen eines Kopfschmerz-Kalenders. In diesen werden Datum, Dauer und Intensität der Schmerzen und anderer Symptome sowie die Begleitumstände

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right